Junge Eishockeyspieler bereichern Amberger Teams

Fünf der Eishockeyspieler des Gregor-Mendel-Gymnasiums folgten der Einladung zum diesjährigen Franz-Xaver-von-Schönwerth-Pokal im Amberger Eisstadion. Sie waren dabei Teil zweier Mannschaften, die sich im Vergleich mit den Eishockeyspielern der Schulen aus Weiden maßen. Die Amberger Teams setzten sich dabei aus Schülerinnen und Schülern des Erasmus-Gymnasiums, der Fachoberschule, des Gregor-Mendel-Gymnasiums, der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule und der Städtischen Wirtschaftsschule zusammen.

Am Freitag, den 09. Februar 2018, traten zunächst die Teams der Jahrgänge 2004-2007 gegeneinander an, wobei die Vertreter aus Weiden klar den Vergleich zu ihren Gunsten entschieden. Mit insgesamt 8:2-Toren behielten sie die Oberhand, wobei sie vor allem zu Beginn im ersten Drittel sehr stark und überlegen agierten. Mitte des zweiten Drittels ergab sich jedoch ein ausgeglichener Spielverlauf, während dessen auch die Amberger Mannschaft immer wieder zu guten Torschussgelegenheiten kam.

Anschließend trafen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1999-2003 aufeinander. In einem spannenden Spiel drehte das Team aus Weiden wenige Sekunden vor Schluss auch hier die Partie zu seinen Gunsten. Zuvor hatte die Mannschaft aus Amberg immer wieder in Führung gelegen und vor allem im ersten Drittel klar dominiert. Nach und nach übernahmen die Spieler aus Weiden jedoch die Initiative und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Als sich die Zuschauer aus Amberg allerdings bereits auf einen Heimsieg eingestellt hatten, schlug Team Weiden binnen Sekunden gleich zweimal zu und drehte die Partie somit noch zu seinen Gunsten.

 

Für das Gregor-Mendel-Gymnasium spielten:

AK 1999-2003, v.l.n.r: Luis Wittmann (9b), Niels Eder (9c).

AK 2004-2007, v.l.n.r: Marcell Laczko (6b), Alexander Schubert (7a), Erik Eder (6d), Niels Eder (9c).